125 Landfrauen mit einigen "Landmännern" vom Kreisverband Meisenheim machten sich in 3 Bussen bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg zur Landesgartenschau nach Landau. Sie erlebten ein abwechslungsreiches und buntes Bühnenprogramm mit kurzweiligem Kulturprogramm aus den Reihen der Landfrauen und fachliche Gesprächsrunden unter der Leitung von Marita Frieden, Geschäftsführerin der LandFrauen Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem SWR4 mit Dr. Daniela Engelhardt als Moderatorin.

Mitwirkende des Bühnenprogramms waren der Chor der Bitburger LandFrauen, die Line-Dance-Gruppe VT Contwig, der LandFrauenverband Mayen-Koblenz mit einer Hutmodenschau mal anders, die Zumba-Tanzgruppe Wollmesheim. Das "Theaterstück Equal Pay Day", eine Aktion aus dem Projekt des Deutschen Landfrauenverbandes sowie besonders "Die Verjüngungskur", ein Sketch der Meisenheimer Landfrauen begeisterten das Publikum. Trotz des leichten Nieselregens hatten die Besucher die Hände frei und geizten nicht mit Applaus. Tandemtalks wie "Ein starkes Netzwerk braucht starke Partner" sowie die Mitmachaktion "Ich bin Landfrau, weil..." luden zur Diskussion auf der Bühne und an den umliegenden Ständen ein.

Die Präsidentinnen Rita Lanius-Heck vom LandFrauenverband Rheinland-Nassau, Ilse Wambsganß aus der Pfalz sowie Ursula Braunewell aus Rheinhessen waren begeistert über die große Resonanz an diesem Tag und führten interessante Diskussionen mit den prominenten Gästen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsministerin Eveline Lemke, Ernährungs- und Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken sowie CDU-Chefin Julia Klöckner ließen es sich nicht nehmen, aktiv am Programm der Landfrauen teilzunehmen.

Die LandFrauen ernteten viel Lob für ihr Engagement im Ländlichen Raum, als Kämpferinnen für Entgeltgleichheit oder als Ernährungs- und Bildungsexpertinnen.

Ein großes Anliegen der LandFrauen ist es, dass in den Schulen der AID-Ernährungsführerschein fortgeführt und ausgebaut werden soll, ebenso ein eigenes Schulfach Hauswirtschaft bzw. Verbraucherbildung eingeführt werden soll.

Unter dem Motto "Fit auf der Landesgartenschau - Rücken, Seele und Gefäße im Blick" hatte es Dr. Daniela Engelhardt vom SWR4 wieder mal geschafft, namhafte Ärzte und Therapeuten zu den Gesprächsstunden einzuladen. Die Gartenexpertin des SWR, Heike Boomgarden bewunderte die Kreativität der pfälzischen Landfrauen, die ein Feld mit 80 künstlerisch gestalteten Bienen kreiert hatten und bestärkte die LandFrauen in ihrem Anliegen, mehr Gärtnern und Umgang mit Pflanzen in die Lebenswelt der Menschen zu bringen.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse mit Nieselregen, Sonnenschein und Platzregen hatten die LandFrauen einen schönen Tag und sind mit vielen Anregungen und Eindrücken in Richtung Heimat aufgebrochen. 

Zum Abschluss gab es im "Pferdestall" in Einöllen gut gefüllte Teller mit schmackhaftem Essen.